Willkommen in Ebbinghausen

Bull-Riding beim Heimatfest in Ebbinghausen am 14.06.2017 um 19:15 Uhr

An Fronleichnam veranstaltet der Heimat- und Verkehrverein Ebbbinghausen sein traditionelles Heimatfest. Nachdem im letzten Jahr nach mehreren Jahren „im Dorf“ das Jubelheimatfest wieder an der Blockhütte gefeiert wurde, soll hier auch in diesem Jahr das Fest stattfinden. Los geht es am Mittwoch, 14.06.2017 um 19:15 Uhr mit dem Empfang der Gäste. Anschließend folgen Tanzdarbietungen der Tanzgruppen vom VFL Lichtenau. Danach wird bis in die frühen Morgenstunden im Festzelt gefeiert. Für die richtige Partystimmung sorgt ein DJ. Am Fronleichnamstag findet ein zünftiger Familienfrühschoppen statt. Als besonderes Highlight wird in diesem Jahr Bull-Riding angeboten. „Ebbinghausen sucht den Bullenbezwinger“ ist wörtlich gemeint – besuchen Sie unser Heimatfest und beweisen Sie Ihre Fertigkeiten auf der Bull-Ridng-Anlage. Für die musikalische Untermalung beim Frühschoppen sorgen der Spielmannszug Grundsteinheim sowie der Drehorgelspieler Heinz Schäfers aus Borchen. Ebbinghausen freut sich auf viele Gäste und Freunde aus Nah und Fern – kommen Sie zu uns, genießen Sie mit uns frohe Stunden und überzeugen Sie sich davon wie schön es in Ebbinghausen an der Blockhütte ist. Weitere Informationen finden Sie hier.




Ebbinghausen

Allgemeine Informationen für Neubürger

Größe und Höhenlage

Ebbinghausen  4,41 qkm; 207 m über NN

Ortslage

Ebbinghausen liegt etwa 4 km westlich von Lichtenau, in einem tief eingeschnittenen Tal der Sauer, umgeben von Laub- und Nadelwald. Die erste urkundliche Erwähnung von Ebbinghausen stammt aus dem Jahre 1212, als das Marienstift Herford in Ebbinghausen Grundbesitz hatte. Ein Verkehrsverein, zwei Seniorenheime und ein Neubaugebiet gehören zur Ortschaft. Ebenso entstanden ein Kinderspielplatz und ein Gemeinschaftsraum, der in der ehemaligen Schule umgebaut und eingerichtet wurde.

Durch viele Veranstaltungen und Festivitäten gewinnt auch diese kleine Gemeinde an Bedeutung. Einen Namen hat sich Ebbinghausen durch den Fremdenverkehr in den 60er und 70er Jahren mit einer gewissen Vielfalt an gastronomischen Betrieben, wie Pensionen und das Luxushotel "Vital Hotel" gemacht. Ebbinghausen zählte im Jahr 1973 mit 27.148 Übernachtungen (Quelle: Geschäftsbericht 1973 der Verkehrsgemeinschaft "Bürener Land e.V.") zu den führenden Fremdenverkehrsgemeinden. Ebenfalls berühmt wurde der kleine Ort durch die Gaststätte Amedick. 33 Jahre lang wurden dort die mit einem Pfund garantiert größten Schnitzel weit und breit zubereitet. Gäste aus nah und fern kamen nach "Schnitzelhausen".

Einwohner:

265 Einwohner
138 weiblich, 127 männlich