BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Baum- und Obstlehrpfad

Mit einer über einjährigen Vorbereitungszeit ist im Frühjahr 2020 am Wanderweg zur Blockhütte ein wahres Kleinod entstanden. Die alten wuchtigen Eschen mussten aufgrund des Eschentriebsterbens Anfang des Jahres weichen. An ihre Stelle sind nun alte Obstsorten getreten. Hier findet sich ein Westfälischer Frühapfel neben Gellerts Butterbirne, Martens Sanlino, Boskop Schmitz Hübsch und der Kirkelspflaume. Außerdem wurde ein Kirschbaum gepflanzt und auch ein junger heimischer Wacholder und mehrere junge Winterlinden haben ihren Platz gefunden. Es ist ein schönes Arrangement zwischen jungen Bäumen und dem Altbestand entstanden, lobt so mancher vorbeikommende Spaziergänger. Ergänzt werden die Bäume und Sträucher durch sorgfältig aufbereitete Informationstafeln. Insgesamt 18 Tafeln weisen auf verschiedene Baum- und Straucharten hin und erklären deren Bedeutung für das Ökosystem und unsere Region. Ein ganz besonderer Baum wird dabei gleich doppelt beschrieben – vielleicht eine nette Idee für den nächsten Spaziergang – herausfinden, welche Tafel es zweimal gibt?!


Die Tafeln sind unter der Regie von Ortsvorsteher Thomas Schulze zusammen mit großer Unterstützung der Ebbinghäuser Bevölkerung entstanden und aufgestellt worden. Die Unkosten konnten im Rahmen des Programms „Heimatscheck“ durch Fördermittel des Landes NRW bestritten werden. Von diesen Mitteln wurden außerdem zusätzliche Sitzmöbel angeschafft, die entlang des Wanderweges zum Verweilen einladen. Die Äste der gefällten Bäume wurden teilweise entlang des Weges aufgeschichtet. So sind natürliche Totholzhecken entstanden, die Vögeln und Nagetieren eine wertvolle Rückzugsmöglichkeit bieten können.

 

Ergänzt wird der Lehrpfad von weiteren Informationstafeln zu heimischen Insekten an der Blockhütte. Diese Tafeln wurden von der Bürger- und Energiestiftung Lichtenau dankenswerterweise zur Verfügung gestellt und im Sommer 2020 eingebaut.

 

Im Frühjahr 2021 gestaltete die Dorfgemeinschaft Ebbinghausen zahlreiche Nistkästen, die nun entlang des Wanderweges Wohnungen für die heimischen Singvögel bieten.


Es gibt viel zu entdecken. Ein Besuch lohnt sich!

wappen ebbinghausen

Schriftkontakt

Schreiben Sie Ihr Anliegen gerne per
Mail an: